Anlageausschuss

Viele Publikumsfonds (Investmentfonds) lassen sich bei Anlageentscheidungen beraten. Dadurch soll sichergestellt werden, dass diese Entscheidungen auf fundiertem Wissen beruhen, um die Interessen der Anleger zu wahren.

 

 

In der Regel kommt dafür ein Anlageausschuss zum Einsatz, der aus mehreren Fachleuten eines bestimmten Themengebietes oder einer Branche besteht. Die Aufgabe des Ausschusses ist es, Empfehlungen über den Kauf oder Verkauf von Vermögenswerten abzugeben. Somit nimmt er großen Einfluss auf die langfristige Wertentwicklung eines Investmentfonds.

 

 

Wie sich ein Anlageausschuss gestaltet, hängt stark von der Form der Anlagengesellschaft ab. Bei Publikumsfondsgesellschaften besteht er oft aus Mitgliedern des Aufsichtsrates oder aus sachverständigen Vertretern der Gesellschafter(banken). Hingegen bilden bei Spezialfonds meist Vertreter der Anlegerseite den Anlageausschuss.